Ferienfreizeit 2006

Strahlende Sonne, Spiel und Spaß im Schwarzwald

[Zurück]
Gespenst

Die Ferienfreizeit der Kolpingjugend Allendorf war für alle ein großes Vergnügen!

Vom 8. bis 21. Juli waren 50 Kinder, 10 Leiter und 2 mal 2 Kochfrauen im Baden-Powell Haus in Gengenbach-Bergach untergebracht. Die gemeinsamen Tage vergingen, durch das abwechslungsreiche Programm wie im Flug, egal ob Spiel, Sport oder verschiedene Bastelangebote für die kreativen Köpfe unter uns - sicher war für jeden immer etwas dabei!

Gebastelt und bemalt wurden Gespenster, Igel, Klemmentinis und T-Shirts. Die Sportangeboten beinhalteten Fussball, Völkerball, Tischtennis, Kreuzfangen, schwimmen und noch viel mehr. Weiter gab es spielerische Aufgaben zu bewältigen wie einen Mord aufzuklären, gemeinsam Sümpfe zu durchqueren, oder das ganze Jahr an einem Tag zu erleben!

Der Jahrestag begann mit dem wecken durch die Hl. 3 Könige, gefolgt von Karneval und Ostern. Dann war Schützenfest, ein Weihnachtskonzert mit Wichtelgeschenken unterm Weihnachtsbaum bei 30° und Silvester mit selbst vorgespieltem "Dinner for One" und anschließendem Feuerwerk. Für das leibliche Wohl sorgten unsere Kochfrauen und wir können guten Gewissens behaupten "es mangelte uns an nichts und es hat immer geschmeckt" (DANKE!).

Wasserschlacht

Im Ort besuchten wir mehrmals das toll angelegte Freibad und einen Abenteuerspielplatz mit den Möglichkeiten Minigolf zu spielen und Trampolin an Bungee-Seilen zu springen. Wir Leiter haben nicht schlecht gestaunt, als einige Kinder mehrfache Saltos vollbrachten. Dank des ununterbrochen grandiosen Wetters, kam es am Haus nach einer "Wasserolympiade" zu einer ausgedehnten Wasserschlacht.

Als besondere Highlights haben wir zwei Tagesausflüge unternommen. In der ersten Woche haben wir im nahegelegenen Haslach das Bergwerk "Segen Gottes" besichtigt, wo uns und den Kindern auf besonders herzliche Art alles erklärt wurde. Im Anschluss ging es zum "shoppen" nach Offenburg weiter, wo zufällig auch ein Afrikanischer Markt mit Samba Musik stattfand. In der zweite Woche ging es in den Europapark, wo einige sicher keine Achterbahn ausgelassen haben...

Alles in allem eine wunderbare Fahrt, die uns allen in Erinnerung bleiben wird.

Mehr Bilder gibts in der Galerie: Ferienfreizeit 2006