Ferienfreizeit 2007

[Zurück]
Gruppenbild

Dieses Jahr fuhr die Kolping-Jugend vom 23.6.-7.7. Mit 53 Kindern, 13 Leitern und insgesamt 5 Kochfrauen an die Nordsee nach Misselwaden.

Das Grundstück bot viele Möglichkeiten zur sportlichen Freizeitgestaltung. Es gab einen Bolzplatz, einen Volleyballplatz, einen Spielplatz und auch der Tischtennisraum war sehr beliebt.

Jedoch ließ das Wetter zu wünschen übrig. Regen, tagein tagaus! Doch die motivierten Leiter schafften es, dass die gute Stimmung nicht darunter litt.

Selbst ein Orkan von noch nie da gewesener Windstärke konnte uns nicht erschüttern. Ganz im Gegenteil, er wurde sogar zu einem der Höhepunkte. Mit einem großen "Windtuch" ging es raus und alle hatten ihren Spaß. Einer der wenigen Sonnentage war der verdrehte Tag, der mit Stockbrot am Lagerfeuer begann, es folgte eine Schatzsuche und der schließlich am Abend mit einem Frühstück endete.

Trotz des verbesserungswürdigen Wetters stellten die Leiter ein tolles Programm auf die Beine und sogar die Jungen waren bei den Bastelangeboten oft zahlreich vertreten (unter anderem: Perlentiere, Notizbücher, Serviertentechnik)! Direkt in der ersten Woche ging es zum Strand. Trotz Ebbe, starkem Wind und Wiese statt Sand gab es viel zu lachen. Auch gab es einen von den Kindern vorbereiteten Gottesdienst, mit musikalischer Unterstützung einiger Leiter.

Wie in jedem Jahr waren auch dieses Mal die beiden Tagesausflüge die besonderen Highlights. Nach einem kurzen Aufenthalt in einem außergewöhnlichen Zoo in Bremerhaven ging es in die City zu "shoppen", Wo einige als erstes Mc Donalds aufsuchten! Doch das hatte nichts mit dem Essen unserer Kochfrauen zu tun, welches vielfältiger und leckerer nicht hätte sein können (Einen großes Dankeschön nochmals)!

In der zweiten Woche waren wir in Cuxhaven, wo die Kinder die Möglichkeit hatten in einem Erlebnisbad schwimmen zu gehen. Vorher wurden am Strand noch ein Musikvideo gedreht und Krebse bestaunt.

Am letzten Abend wurde dann noch Schützenfest gefeiert. Nach dem Königstanz startete das Programm mit großem Unterhaltungspotenzial. Gerade als auch die Leiter ihr vorbereitetes Theaterstück präsentieren wollten, gab es in ganz Misselwaden einen Stromausfall. Doch auch das änderte nichts an der Partystimmung. Mit Limbo, Gitarrensound, batteriebetriebener Musik und Buffet im Dunklen ging es bei Taschenlampenlicht weiter.

Alles in allem war es wieder einmal eine gelungene Ferienfreizeit und wir sind froh, dass diese uns weder von der Fliegenplage noch von endlosem Regen verdorben wurde.